Die Vision

Im Normalfall sollte diese Seite einen „Über uns“ Part haben, in dem man lesen kann, wer ich bin, was ich so mache und warum ich das mache. Also so etwas wie: Ich bin Vivien, Mama einer vierjährigen Tochter, Ehefrau und Internet-Mensch aus Überzeugung. Aaaaaaber, die Idee des we effects ist es, dass sich eben nicht alles um eine Person dreht, sondern darum, was wir zusammen, also du und deine Familie, deine Freunde, meine Freunde, meine Familie und die Freunde unserer Freunde und unserer Familien, erreichen können.

Die Idee des we effects

Wenn du auf dieser Seite bist, dann bist du einer der Menschen, die sich spätestens jetzt immer mehr Gedanken darum machen, was mit unserer Umwelt passiert. Du gehörst zu den Menschen, die Klimawandel nicht für ein Gerücht halten und wahrscheinlich hast du auch Interesse daran, deine eigenes Verhalten zu ändern, um der aktuellen Entwicklung entgegen zu wirken.

Die Idee des we effects basiert auf meiner Annahme, dass es schon sehr viele Menschen gibt, die so denken, aber auch viele Menschen, die verunsichert sind und nicht wissen, was genau sie tun können oder was sinnvoll ist und was nicht. Vielleicht befürchtest du auch, dass du zu viel von deinem eigenen Luxus aufgeben musst, um dich richtig zu verhalten. Lirum larum, ich glaube, das man durch die Verbreitung von Wissen und Informationen zum Thema Nachhaltigkeit, wenn es auf eine ungezwungenen und lebenslustige Art und vor allem ohne Fingerzeig passiert, sehr viele Menschen erreichen kann.

Großer Effekt bei verhältnismäßig geringem Einsatz

Je mehr Menschen man damit erreicht – wenn wir zusammen möglichst viele Menschen erreichen – die sich besser informieren und Kleinigkeiten an ihrem Alltagsleben, ihrer Ernährung oder an ihrem Konsum ändern, dann müsste das doch einen gewaltigen we effect ergeben. Einen Effekt, der daraus ensteht, dass möglichst viele Menschen vielleicht auch nur Kleinigkeiten ändern, ohne sich dabei ein Bein auszureißen.

Dadurch, dass es aber so viele Menschen sind, wird der Effekt immer stärker, sodass man am Ende gemeinsam etwas bewirkt hat, was die Welt ein Stückchen besser macht. Die Idee ist, dass wir Dinge ändern, weil sie uns leicht fallen und weil wir durch mehr Wissen verstehen, was wir damit Gutes tun. Sie beinhaltet auch, dass man dabei Spaß hat und an seine Lieben, aber auch an sich selbst denkt.

Die Vision

Durch den we effect verstehen immer mehr Menschen, dass man sein eigenes Verhalten ändern muss, um die Umwelt, unsere Wälder, Wiesen, Wüsten, Meere, die Flora und Fauna, so wie wir sie kennen, aufrecht zu erhalten. Es macht uns Spaß uns über Nachhaltigkeit zu informieren und unseren Lieben und uns selbst etwas Gutes zu tun.

Es fällt uns leicht Dinge zu ändern und wir holen immer mehr Menschen ins Boot, mit denen wir unser Wissen und unser Glück teilen. Und so werden es mehr und mehr Menschen, bis sich die Konsumlandschaft an unsere Bedürfnisse angepasst hat, die Menschen besser miteinander umgehen und die Umwelt effektiv von unserem Verhalten profitiert. Für unsere Lieben, unsere Kinder, unsere Enkel, für uns.

 

Zurück nach oben